St. Leon Reilingen   –   MOSKITOS   40:29

Auf der Suche

Am ersten Advent des Jahres ging es für uns nach St. Leon/Railingen. Wir wussten, dass es ein starker Gegner und ein schweres Spiel sein würde. Doch leider waren wir selbst unser stärkster Gegner.

Der Spielverlauf ist schnell erklärt. Wir waren von Anfang an im Hintertreffen. Zwar hätten wir dank eines Siebenmeters in Führung gehen können, doch dieser war zu unplatziert und wurde pariert. Im Gegenzug zogen die Gastgeber auf 4 Tore davon. Ein Vorsprung, der bis zur 50. Minute bestehen blieb, bis St. Leon/Railingen den Schlussspurt anzog und den Deckel drauf machte. Wir waren über die vollen 60 Minuten nicht präsent auf dem Platz. In der Defensive verloren wir so gut wie jedes eins gegen eins Duell. Schafften wir es dennoch, den Ball zu erkämpfen, leisteten wir uns vorne zu viele Fehlwürfe. Das Spiel endete 40:29 nach 19:15 Halbzeitstand.

Im Moment ist unsere größte Herausforderung Form und Selbstvertrauen wiederzufinden. Dies ist bekanntlich einfacher als gesagt. Uns bleiben noch 2 Chancen, zu zeigen, dass wir besser spielen können. Zwar kommt am nächsten Samstag mit Bensheim der vermeintlich stärkste Gegner der Liga, doch jedes Spiel muss zuerst gespielt werden. Anpfiff ist um 18 Uhr in Marpingen. Tore: Michelle Hartz 8, Linsey Houben 4, Jana Korn 4, Gianna Fuchs 3, Anna Bermann 2, Solveig Petrak 2, Annalena Frank 2, Hanna Walther 2, Anna Zägel 1, Kim Lopez 1

Related Images:

Teilen:

Trainer und Betreuer:

Trainer: Sebastian Franz
Torwarttrainer: Dirk Wagner
Co-Trainer: Marina Bleimehl
Physiotherapeut: Eva Hinsberger
Manager: Nadine Klein

Spielplan der Frauen 1

Tabelle der Frauen 1

Nach oben scrollen