HSC Quierschied   –   MOSKITOS   22:20

Dass es irgendwann einmal passieren würde, das war jedem bewusst. Aber nicht so Mädels.

Was da am späten Abend in der bekanntermaßen glatten Halle passiert war, war mehr als ein kleiner Ausrutscher. Auch wenn der Tabellenführer beim Zweitletzten antritt, sollte die Einstellung stimmen.

Das der Spielbeginn noch verhältnismäßig in normalen Bahnen verlief, zeigte der anfängliche Spielstand von 1:6 nach 9 Minuten. Mit 6:11 nach 20 Minuten war auch noch alles relativ in Ordnung. 5 Minuten später mit dem zweiten 7m Treffer von 4 für die Gastgeber begann der nicht mehr aufzuhaltende Abwärtstrend der Moskitos. Zwar konnten wir mit 10:12 Führung in die Pause gehen, aber immer für uns gravierendere und nicht nachvollziehbare Spielendscheidungen des Pfeifenteams hinterließen nicht nur bei den Spielern, sondern auch bei den Zuschauern ein ratloses Kopfschütteln. Obwohl nach 45 Minuten immer noch ein 2 Tore Vorsprung mit 14:16 auf der Anzeige stand, wurde unser ohnehin nicht gutes Spiel immer schlechter und wir bauten den Gegner zusehends auf. Das nicht nachvollziehbare Wechselchaos, viele leichte Abspielfehler, zu viele vergebene, einfache Torchancen, leider auch überforderte Moskitos, all dies läutete den Anfang der mittlerweile absehbaren ersten Saisonniederlage ein. Alles, was den Moskitos nicht mehr gelang, schien in gleichem Maße den Gegner zu beflügeln und zum Erfolg zu führen. Mit immer mehr  2 Minutenstrafen und 7m Entscheidungen gegen uns und ohne wirkliche Alternativen unsererseits, die zu einer Spielverbesserung hätten beitragen können, waren unsere Moskitos mit zunehmender Spieldauer nicht mehr in der Lage, einer aufopferungsvoll kämpfenden Quierschieder Mannschaft etwas entgegen zu setzen und so gab es am Ende eine verdiente Niederlage mit 22:20 und die Erkenntnis, dass es erstens anders kommt und zweitens als man denkt.

Fazit:

In der ungeliebten Halle zu noch ungeliebteren Zeiten waren die Moskitos weit weg vom Normalniveau. Auch wenn einiges zu dieser Niederlage beigetragen hat,  muss man sich die Hilflosigkeit der Mannschaft an diesem Abend eingestehen. Es gilt die jetzt anstehende Pause zu nutzen und für die nächsten Spiele die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Zum Einsatz kamen:

Ana-Marija, Kim, Anna-Lena 1, Lou, Katherina, Tabea, Gi 5(+3 x 7m), Marie-Christin 3, Shari 1 x 7m, Jessica 1, Lisanne 1, Sofie, Nele 3, Anna V. 2

Related Images:

Teilen:

Trainer und Betreuer:

Trainer: Alex Gabler

Spielplan der Frauen 2

Datum Heim   :   Gast
09.09.23 20:00 Uhr HSG Marp-Alsw 2 28 : 28 SG SV 64/VTZ
16.09.23 18:00 Uhr FSG Oberth/Hir 22 : 23 HSG Marp-Alsw 2
23.09.23 20:00 Uhr HSG Marp-Alsw 2 23 : 26 ASC Quiersch.
07.10.23 18:00 Uhr HSG Marp-Alsw 2 37 : 21 Birk/Noh-Schwa
29.10.23 16:00 Uhr TV Merchweiler 21 : 24 HSG Marp-Alsw 2
04.11.23 17:30 Uhr HC St. Johann 13 : 36 HSG Marp-Alsw 2
11.11.23 15:30 Uhr HSG Marp-Alsw 2 34 : 27 TV Kirkel
19.11.23 18:00 Uhr HG Saarlouis 21 : 31 HSG Marp-Alsw 2
02.12.23 16:00 Uhr HSG Marp-Alsw 2 33 : 24 HSG Ott/Steinb
16.12.23 15:45 Uhr HSG Marp-Alsw 2 31 : 21 HSG Frau-Überh
16.01.24 20:00 Uhr HSV Merz/Hilb 23 : 26 HSG Marp-Alsw 2
27.01.24 20:00 Uhr SG SV 64/VTZ 31 : 25 HSG Marp-Alsw 2
18.02.24 16:00 Uhr HSG Ott/Steinb 17 : 24 HSG Marp-Alsw 2
25.02.24 19:30 Uhr ASC Quiersch. 20 : 23 HSG Marp-Alsw 2
02.03.24 18:00 Uhr HSG Marp-Alsw 2 0 : 0 HC St. Johann
10.03.24 17:00 Uhr Birk/Noh-Schwa 22 : 43 HSG Marp-Alsw 2
16.03.24 18:00 Uhr HSG Marp-Alsw 2 16 : 17 HSV Merz/Hilb
24.03.24 15:30 Uhr TV Kirkel 28 : 29 HSG Marp-Alsw 2
06.04.24 18:00 Uhr HSG Marp-Alsw 2 37 : 21 HG Saarlouis
14.04.24 18:00 Uhr HSG Marp-Alsw 2 36 : 21 FSG Oberth/Hir
20.04.24 15:45 Uhr HSG Marp-Alsw 2 38 : 13 TV Merchweiler
27.04.24 19:00 Uhr HSG Frau-Überh 28 : 30 HSG Marp-Alsw 2

Tabelle der Frauen 2

# Mannschaft Spiele S U N Tore Punkte
1 SG SV 64/VT Zweibrücken 22 20 1 1 689 : 543 41 : 3
2 HSG DJK Marpingen-SC Alsweiler 2 22 18 1 3 627 : 465 37 : 7
3 HSV Merzig/Hilbringen 22 16 2 4 539 : 451 34 : 10
4 FSG DJK Oberthal/TuS Hirstein 22 16 1 5 561 : 520 33 : 11
5 HSG TV Birkenfeld/Nohfelden - TuS Schwarzenbach 22 12 1 9 588 : 599 25 : 19
6 HG Saarlouis 22 11 2 9 542 : 565 24 : 20
7 HSG Ottweiler/Steinbach 22 8 1 13 506 : 537 17 : 27
8 ASC Quierschied 22 8 0 14 563 : 565 16 : 28
9 HSG Fraulautern-Überherrn 22 7 1 14 504 : 564 15 : 29
10 TV Merchweiler 22 4 1 17 436 : 539 9 : 35
11 TV Kirkel 22 3 1 18 528 : 603 7 : 37
12 HC St. Johann 22 3 0 19 442 : 574 6 : 38
Nach oben scrollen