MOSKITOS  –   TV Merchweiler 43:28

Offensivfeuerwerk mit schwankender Abwehrleistung

Mit ihrem Tor Nummer 100 in der laufenden Runde eröffnete Gi eine Partie, bei der einigen Spielerinnen die wiedergewonnene Spielfreude sprichwörtlich anzusehen war. Wieder mussten einige ersetzt werden, es halfen Birte, Kim, Sarah und Lisanne aus. Eine konsequente Abwehrleistung in den ersten 15 Minuten war der Grundstein dafür, dass sich die Gegnerinnen aus Merchweiler eigentlich zu keinem Zeitpunkt im gesamten Spielverlauf wirklich von der Überlegenheit der Moskitos erholen konnten. Der 10:2 Spielstand nach 10 Minuten ließ erst einmal keine Fragen offen. Aggressive Abwehrarbeit und das schnelle Tempospiel mit einer bis dahin sehr guten Trefferquote schmeckte den Panthern überhaupt nicht. So gönnte man sich dann bis zur 20. Minute ein paar kleinere Auszeiten und ließ zum 17: 9 auch den Gästen einige vielleicht zu einfache Treffer zukommen. Aber am heutigen Tag war man eigentlich jederzeit in Lage, das Tempo wieder anzuziehen. Der Halbzeitstand von 25:13 war in den letzten Spielen eher der Endstand.

Aber mit Wiederanpfiff bis zur 40. Minute wurde weiter gnadenlos auf die Panther eingestochen. Schöne Spielzüge, coole Torabschlüsse und leider auch viele sich wieder einschleichende Abwehrschwächen brachten mit der 33:18 Führung eine wohltuende Sicherheit, auch für die Fans, die in den letzten Spielen nicht immer so entspannt waren. Leichte Verwirrung brachte dann ein, für die Zuschauer, kurzfristiges Wechselchaos, das der Gegner ausnutzte, um zumindest sein Torkonto etwas attraktiver aussehen zu lassen. Nach dem 39:25 nach 50 Minuten war dann auch die Luft raus und beide Mannschaften wussten, dass das Spiel gelaufen war. Für die Moskitos natürlich wesentlich besser als für Merchweiler. Mit 43:28 pfiff der Schiedsrichter eines der torreichsten Spiele der Runde ab.

Fazit:

Da hatten wir von der Merchweiler Mannschaft etwas mehr erwartet. Oder war es die hohe Schlagzahl der ersten Viertelstunde, die vom Gegner so nicht erwartet wurde. Ein spielfreudiger Moskitoschwarm hat mehr als verdient mit einer souveränen Mannschaftsleistung die Spitzenposition in der Liga bestätigt.

Zum Einsatz kamen:

Birte, Ana-Marija, Anna-Lena 1, Shari 1, Lou 2, Anna Z. 10, Gianna 9 +2 (7m), Anna V. 3, Lisa 1, Lisanne 1, Kim 3, Sara 7, Jana 3

Related Images:

Teilen:

Trainer und Betreuer:

Trainer: Alex Gabler

Spielplan der Frauen 2

Datum Heim   :   Gast
09.09.23 20:00 Uhr HSG Marp-Alsw 2 28 : 28 SG SV 64/VTZ
16.09.23 18:00 Uhr FSG Oberth/Hir 22 : 23 HSG Marp-Alsw 2
23.09.23 20:00 Uhr HSG Marp-Alsw 2 23 : 26 ASC Quiersch.
07.10.23 18:00 Uhr HSG Marp-Alsw 2 37 : 21 Birk/Noh-Schwa
29.10.23 16:00 Uhr TV Merchweiler 21 : 24 HSG Marp-Alsw 2
04.11.23 17:30 Uhr HC St. Johann 13 : 36 HSG Marp-Alsw 2
11.11.23 15:30 Uhr HSG Marp-Alsw 2 34 : 27 TV Kirkel
19.11.23 18:00 Uhr HG Saarlouis 21 : 31 HSG Marp-Alsw 2
02.12.23 16:00 Uhr HSG Marp-Alsw 2 33 : 24 HSG Ott/Steinb
16.12.23 15:45 Uhr HSG Marp-Alsw 2 31 : 21 HSG Frau-Überh
16.01.24 20:00 Uhr HSV Merz/Hilb 23 : 26 HSG Marp-Alsw 2
27.01.24 20:00 Uhr SG SV 64/VTZ 31 : 25 HSG Marp-Alsw 2
18.02.24 16:00 Uhr HSG Ott/Steinb 17 : 24 HSG Marp-Alsw 2
25.02.24 19:30 Uhr ASC Quiersch. 20 : 23 HSG Marp-Alsw 2
02.03.24 18:00 Uhr HSG Marp-Alsw 2 0 : 0 HC St. Johann
10.03.24 17:00 Uhr Birk/Noh-Schwa 22 : 43 HSG Marp-Alsw 2
16.03.24 18:00 Uhr HSG Marp-Alsw 2 16 : 17 HSV Merz/Hilb
24.03.24 15:30 Uhr TV Kirkel 28 : 29 HSG Marp-Alsw 2
06.04.24 18:00 Uhr HSG Marp-Alsw 2 37 : 21 HG Saarlouis
14.04.24 16:00 Uhr HSG Marp-Alsw 2 : FSG Oberth/Hir
20.04.24 15:45 Uhr HSG Marp-Alsw 2 : TV Merchweiler
27.04.24 19:00 Uhr HSG Frau-Überh : HSG Marp-Alsw 2

Tabelle der Frauen 2

# Mannschaft Spiele S U N Tore Punkte
1 SG SV 64/VT Zweibrücken 19 17 1 1 587 : 472 35 : 3
2 HSG DJK Marpingen-SC Alsweiler 2 19 15 1 3 523 : 403 31 : 7
3 FSG DJK Oberthal/TuS Hirstein 17 13 1 3 427 : 388 27 : 7
4 HSV Merzig/Hilbringen 17 11 2 4 406 : 351 24 : 10
5 HG Saarlouis 19 10 2 7 465 : 470 22 : 16
6 HSG TV Birkenfeld/Nohfelden - TuS Schwarzenbach 18 9 1 8 455 : 494 19 : 17
7 HSG Ottweiler/Steinbach 19 8 1 10 457 : 454 17 : 21
8 ASC Quierschied 19 7 0 12 482 : 483 14 : 24
9 HSG Fraulautern-Überherrn 18 6 1 11 412 : 459 13 : 23
10 TV Merchweiler 19 4 1 14 386 : 451 9 : 29
11 HC St. Johann 19 3 0 16 385 : 488 6 : 32
12 TV Kirkel 19 2 1 16 449 : 521 5 : 33
Nach oben scrollen