3. HSV Supercup 2020 in Minden

Zum Einstieg in das neue Handballjahr 2020 nahm unsere C-Jugend an einem mit Meistern und Vizemeistern besetzten Turnier teil. Das Abenteuer begann für die 10 Mädels und Betreuer mit der Abfahrt am Freitagmittag. Während der erste Transport pünktlich gen Norden starten konnte, verzögerte sich die Abfahrt des zweiten Kleinbusses zunächst auf unbestimmte Zeit. Trotz dieser Startschwierigkeiten erreichten mehr oder weniger alle pünktlich zum Abendessen die Jugendherberge in Petershagen. Nachdem alle Mägen gefüllt waren und der weitere Ablauf besprochen war, hieß es auch schon bald: ab ins Bett!

Unser erstes Turnierspiel sollte bereits um 10:45Uhr angepfiffen werden. Gleichzeitig bedeutete das, dass das Frühstück zum Bedauern der Mädels zu einer einstelligen Uhrzeit angesetzt war. Wer unsere Mädels kennt weiß, dass alles vor 14Uhr viel zu früh ist, um Topleistungen zu erwarten. Gepaart mit der verkürzten Spielzeit äußerte der ein oder andere mitgereiste Fan (erfahrungsgemäß) Zweifel an einem positiven Verlauf des Turniers. Doch wer unsere C-Moskitos kennt weiß auch, sie sind immer für Überraschungen gut. So gingen wir ohne große Erwartungen aber mit großer Motivation ins erste Vorrundenspiel gegen den SV GW Schwerin. Die ersten Minuten gestalteten wir ausgeglichen, ehe wir uns auf 5 Tore absetzten. Am Ende gewannen wir 8:10 – der erste Sieg war unter Dach und Fach. Sollte unser zweiter Gruppengegner, der Frankfurter HC, nun gegen Schwerin gewinnen, wären wir bereits vor dem abschließenden Gruppenspiel gegen die Frankfurterinnen für die Hauptrunde qualifiziert. Der Frankfurter HC leistete Schützenhilfe und gewann. In der letzten Vorrundenpartie ging es für uns also nur noch darum, ob wir mit 2 Punkten als Gruppenerster oder mit 0 Punkten als Gruppenzweiter in die Runde der letzten acht einziehen. Frei nach dem Motto: „Denn sie wissen nicht was sie tun“ zeigten wir uns im Spiel gegen den 3.Liganachwuchs aus Brandenburg auf Augenhöhe. In einem engen Spiel entschied letztlich die Cleverness über den Sieger. Beim Gang in die Kabine waren die Mienen eher enttäuscht, sodass man meinen würde, die Mädels hätten sich gerade eine Klatsche eingefangen. Aber spätestens als in der Nachbesprechung auch der letzten Spielerin bewusst wurde, dass wir gerade 13:12 gewonnen hatten, erhellten sich die Gesichter. Mit 4:0 Punkten als Gruppenerster stand am Abend nun noch das erste Spiel der Hauptrunde auf dem Plan. Gegner war diesmal das hochmotivierte Team der JSG NSM Nettelstedt. So langsam machte sich der dünne Kader bemerkbar. Doch getreu des Tagesmottos sollte uns das heute nicht stoppen. Mit einer sehr guten Angriffsleistung verbuchten wir mit 15:12 die nächsten beiden Punkte auf der Habenseite. Am Ende des Tages wusste keiner so recht wie, aber mit irgendwas zwischen taktischer Disziplin, guter Teamarbeit und großem Einsatz waren wir als erstes Team schon vor der letzten ausstehenden Hauptrundenpartie sicher fürs Halbfinale qualifiziert (als einzige Mannschaft waren wir noch ohne Punkteverlust). Nun zur schlechten Nachricht, dass hieß am Sonntag wieder früh aufstehen für die Begegnung um 10:15Uhr gegen St. Tönis. Also nur noch schnell Abendessen, kurze Besprechung und ab ins Bett.

Am Sonntagmorgen war es dann wieder soweit – das gewohnte Morgenspiel. In einer Partie, in dem es für die Turnerschaft aus St. Tönis um den Einzug ins Halbfinale ging, merkte man uns zur unchristlichen Zeit den fehlenden Druck an. Eine unsagbare Anzahl an technischen Fehlern machte den schlechten Start perfekt (7:12). Nun hieß es abhaken, denn im Halbfinale werden die Karten wieder neu gemischt. Neben St. Tönis qualifizierten sich die besten Teams der Vorrunde TSV Schwabmünchen und TSC Berlin für die Finalrunde. Unser Gegner hieß zur Kaffeezeit TSV Schwabmünchen. Gestalteten wir die erste Halbzeit sehr ausgeglichen, so zogen die starken Bayerinnen 5 Minuten vor Schluss endgültig davon. Doch wir verkauften uns sehr teuer, der 12:7 Endstand spiegelt dieses Spiel nicht wider. Im zweiten Halbfinale setzte sich erwartungsgemäß der TSC Berlin durch, sodass wir im Spiel um Platz 3 erneut auf St. Tönis trafen. Die Devise war klar, wenn wir schon so weit gekommen sind dann wollen wir auch aufs Treppchen, gesagt getan. Im Platzierungsspiel zeigten die C-Moskitos wieder einmal, was bei schwindenden Kräften der nötige Einsatz und Wille bewirkt. Die Abwehr stand sehr sicher und im Angriff verhalfen uns Einzelaktionen mit letzter Kraft zu den nötigen Chancen. In der Halbzeit stand es dementsprechend 4:2. Im zweiten Durchgang hatte der Gegner nichts mehr zuzusetzen und wir erhöhten bis 5 Minuten vor Ende auf 8:2. Beim Schlusspfiff zeigte die Anzeigetafel einen verdienten 9:3-Sieg.

Am Ende eines ereignisreichen und erfolgreichen Wochenendes reisten wir als Dritter eines sehr ausgeglichenen und gut besetzten Turnieres nach Hause. Jeder hatte seine Spielanteile und durfte sich in die Torschützenliste eintragen. Die Erfahrungen geben Mut für die anstehenden Aufgaben in der Oberliga.

Ein Dank geht nicht nur an das Team, sondern auch an unsere Fahrer, die medizinische Abteilung und die mitgereisten Fans, sowie an die Turnierveranstalter des HSV Minden-Nord für das gut organisierte Turnier.

Für uns heißt es nun zurück in den Ligaalltag. Am kommenden Samstag steht das letzte Hinrundenspiel um 16Uhr in Marpingen gegen den TV 03 Wörth an.

Dabei waren: Emily Krawietz (Tor), Leonie Koca, Stella Heuper, Lisanne Günther, Anna Simon, Katharina Zangerle, Tabea Mager, Carolin Kirsch, Sarah Rech, Mailin Braun

Related Images:

Teilen:

Trainer und Betreuer:

Manfred Wegmann, Carmen Görlich, Heiko Dinkuhn

Spielplan der C1 Jugend

Datum Heim   :   Gast
09.09.23 12:00 Uhr HSG Marp-Alsw 20 : 13 TV Kirrweiler
01.10.23 16:00 Uhr HSG Marp-Alsw 24 : 33 HSG Dud/Schiff
14.10.23 17:30 Uhr HSG Wittlich 37 : 21 HSG Marp-Alsw
11.11.23 12:00 Uhr HSG Marp-Alsw 20 : 17 TV Nieder-Olm
18.11.23 16:00 Uhr HSG Marp-Alsw 25 : 26 SG SV 64/VTZ
02.12.23 15:20 Uhr TSG MZ-Bretzen 27 : 24 HSG Marp-Alsw
08.12.23 18:30 Uhr JSG Wel/Bas 24 : 23 HSG Marp-Alsw
13.12.23 19:30 Uhr HSG Marp-Alsw 24 : 23 HSC Schweich
17.12.23 14:30 Uhr TV Kirrweiler 28 : 28 HSG Marp-Alsw
21.01.24 14:30 Uhr TV 03 Wörth 24 : 40 HSG Marp-Alsw
18.02.24 16:00 Uhr HSG Marp-Alsw 19 : 26 JSG Wel/Bas
03.03.24 14:00 Uhr HSG Marp-Alsw : HSG Wittlich
07.03.24 19:00 Uhr HSC Schweich : HSG Marp-Alsw
10.03.24 16:00 Uhr TV Nieder-Olm : HSG Marp-Alsw
17.03.24 16:00 Uhr HSG Marp-Alsw : TV 03 Wörth
06.04.24 17:45 Uhr HSG Dud/Schiff : HSG Marp-Alsw
11.04.24 19:00 Uhr SG SV 64/VTZ : HSG Marp-Alsw
20.04.24 13:00 Uhr HSG Marp-Alsw : TSG MZ-Bretzen

Tabelle der C1 Jugend

Platz Mannschaft Spiele S U N Tore Punkte
1 JSG Welling/Bassenheim 12 9 0 3 337 : 299 18 : 6
2 HSG Wittlich 13 8 1 4 431 : 395 17 : 9
3 TV Nieder-Olm 13 8 0 5 297 : 287 16 : 10
4 HSC Schweich 12 7 1 4 301 : 267 15 : 9
5 HSG Dudenhofen/Schifferstadt 12 6 2 4 340 : 348 14 : 10
6 SG SV 64/VT Zweibrücken 12 5 2 5 270 : 280 12 : 12
7 TSG 1846 Mainz-Bretzenheim 13 5 1 7 313 : 296 11 : 15
8 HSG DJK Marpingen-SC Alsweiler 11 4 1 6 268 : 278 9 : 13
9 TV Kirrweiler 13 1 4 8 329 : 378 6 : 20
10 TV 03 Wörth 11 2 0 9 219 : 277 4 : 18
Nach oben scrollen