2. Hauptrunde DHB-Pokal BSV Phönix Sinzheim – HSG DJK Marpingen/SC Alsweiler, Sonntag, 06.10.2019, 21:30 (5:14)

Die Moskitos erreichen souverän die 3. Runde im DHB-Pokal und können sich nun hoffentlich auf einen Erstligisten freuen.

Am Sonntagmittag machte sich der voll besetzte Fanbus auf ins südbadische Sinzheim. Unsere Busfahrerin hatte wohl den Auftrag, uns per Luftlinie zum Ziel zu bringen, was, wohl auch bedingt durch die in Frankreich so beliebten Verkehrskreisel, bei einigen Mitfahrern zu einem flauen Gefühl in der Magengegend führte J

Das Spiel selbst ist schnell erzählt. Die Gastgeberinnen, die sich in ihren Vorberichten in den sozialen Medien doch einige Chancen ausgerechnet hatten, gingen zwar nach einigen Minuten mit 1:0 in Führung, doch danach zeigten die Moskitos, warum sie zwei Klassen höher spielen.

Bereits nach zehn Minuten musste der Heimtrainer beim Stand von 2:6 seine erste Auszeit nehmen, um damit zu versuchen, den Lauf der Moskitos zu unterbrechen. Doch diese Maßnahme fruchtete gar nicht, und beim 3:11 in der 24. Minute fiel bereits die zweite grüne Karte. Beim 5:14 zur Halbzeit war das Spiel eigentlich schon zu Gunsten der Moskitos entschieden.

Die zweite Hälfte nutzte Trainer Hartz dann hauptsächlich, um jeder Spielerin genügend Spielanteile zu geben und auch, um einige neue Aktionen auszuprobieren.

Die Gastgeberinnenspielten hielten nun im Rahmen ihrer Möglichkeiten mit, der Sieg der Moskitos war aber zu keiner Zeit des Spiels in Gefahr. So stand am Ende ein ungefährdeter Sieg zu Buche, mit dem man sich für die 3. Runde des DHB-Pokals qualifiziert hat und nun mit etwas Losglück eine Mannschaft aus der 1. Bundesliga in Marpingen empfangen kann.

Die Rückfahrt ging dann nach Intervention unseres Vorsitzenden glücklicherweise über Landau und die B10, und so ging dann ein langer, aber kurzweiliger Sonntag zu Ende.

Ein herzliches Dankeschön auch noch an die vielen mitgereisten Fans, von denen einige die lange Reise auch mit dem Privat-PKW auf sich nahmen, und damit dieses Spiel fast zu einem Heimspiel machten.

Es spielten: Birte Brunke und Carina Kockler im Tor; Michelle Reis 2, Anna Bermann 3, Linsey Houben 5/2, Jana Korn 1, Johanna Brennauer 4, Denise Jung 4, Kim Lopez 1, Hanna Schilke 1, Michelle Hartz 5/2, Solveig Petrak 2, Carolin Wegmann 2

Related Images:

Teilen:

Trainer und Betreuer:

Trainer: Sebastian Franz
Torwarttrainer: Dirk Wagner
Co-Trainer: Marina Bleimehl
Physiotherapeut: Eva Hinsberger
Manager: Nadine Klein

Spielplan der Frauen 1

Tabelle der Frauen 1

Nach oben scrollen