Bericht Frauen-1 aus der SZ vom 16.04.2016

Mannschaftsfoto HSG Moskitos Frauen 1

Verlieren verboten Abflug aus dem Moskitos-Schwarm

Torfrau Giulia Wilhelmi macht ihr letztes Heimspiel für Marpingen-Alsweiler

 

Von SZ-Mitarbeiter Frank Faber

 

Marpingen. Zur Spielzeit 2011/12 ist Torfrau Giulia Wilhelmi nach dem Oberliga-Abstieg ihrer FSG Oberthal-Hirstein zur HSG Marpingen-Alsweiler gewechselt. Ihr erstes Heimspiel hat sie vor fünf Jahren gegen den TSV Kandel bestritten. An diesem Samstag, 20 Uhr, steht die Torhüterin gegen Tabellenführer Kandel zum vorletzten Mal im Kasten der Moskitos. Und zum letzten Mal in einem Heimspiel. „Giulia wohnt und studiert in Trier, der Aufwand mit der Pendelei ist ihr zu groß geworden“, bedauert Trainer Thorsten Hell den Verlust.

 

Mit der Torfrau, die vor heimischem Publikum von der Vereinsführung verabschiedet wird, zieht sich auch Marie Kiefer vorläufig zurück. Nach einer Knieoperation will die langzeitverletzte Rückraumspielerin erst nach der Beendigung ihrer Ausbildung bei der Polizei wieder ins Handballgeschehen eingreifen. Ob es mit Britta Buchholz und Susanne Deutschen im Moskitos-Schwarm weitergeht, ist noch fraglich. „Wir sind im Gespräch“, teilt der HSG-Vorsitzende Manfred Wegmann mit. Externe Neuzugänge stehen noch nicht fest.

 

Neben den Personal-Baustellen löst der derzeitige Tabellenrang sechs beim Trainer Katzenjammer aus. Allerdings, so findet Hell, sei wegen der dünnen Spielerdecke nicht mehr möglich gewesen. „Wenn wir die Saison auf Platz fünf abschließen, kommen wir noch mit einem blauen Auge davon.“ Voraussetzung dafür ist ein Sieg über Spitzenreiter Kandel, der mit einem Remis die Meisterschaft und die direkte Rückkehr in die 3. Liga feiern könnte. frf

Related Images:

Teilen:

Trainer und Betreuer:

Trainer: Thorsten Hell
Torwarttrainer: Dirk Wagner
Physiotherapeut: Eva Hinsberger
Manager: Nadine Klein

Spielplan der Frauen 1

Tabelle der Frauen 1

Nach oben scrollen