Mannschaftsfoto HSG Moskitos Jugend A1
Patrick König

SG HSV Merzig-Hilbringen / TUS Brotdorf – wJA1 20:23

Ohne 3 Stammspielerinnen musste die Reise zum Auswärtsspiel der weiblichen A-Jugend in Merzig angetreten werden. So war Verstärkung aus der B-Jugend angefordert, die ihrerseits jedoch unmittelbar vorher selbst ein Heimspiel zu bestreiten hatte. Klar war somit, dass der komplette Spielerkader erst kurz vor Spielbeginn bereitstehen würde. Und wie das manchmal so ist, gesellten sich zu den ohnehin stressigen Voraussetzungen noch ein paar vergessene Schuhe und ein fehlendes Spieltrikot samt Hose im Trikotsatz.

Nachdem denn ca. 5 Minuten nach Spielbeginn endlich soweit alle Grundsätzlichkeiten geregelt waren, konnte die volle Konzentration aufs Wesentliche gelenkt werden. Schon beim ersten Blick aufs Spielfeld wurde dem Betrachter klar, dass sich diese Hektik im Vorfeld aufs Spiel übertragen hatte. Auf beiden Seiten ergab sich zunächst ein teils zerfahrenes und ungeduldig geführtes Spiel mit vielen vergebenen Chancen.

Aber der aus unserer Sicht stärkste Mitstreiter in der Spielklasse zeigte einfach auch von Anfang an, dass er derzeitig völlig zu Unrecht in der unteren Tabellenhälfte zu finden ist. Es ergab sich ein zähes Ringen um jeden Quadratzentimeter Hallenboden und somit auch um jedes Tor. Merzig präsentierte sich tatkisch gut eingestellt und wusste zuverlässig, unsere schnellen Angriffe zu unterbinden. Zudem taten sich beide Mannschaften sehr schwer im Verwandeln Ihrer 7m-Strafstöße. Genauso wie bereits im Hinspiel wechselte die Führung hin und her, keine Mannschaft konnte sich mit mehr als 2 Toren absetzen. Doch plötzlich ganz cool spielte unsere Mannschaft ca. 15 Sekunden vor der Halbzeit den letzten Angriff nach Balleroberung in der Abwehr herunter und schloss diesen mit einem Torerfolg zeitgleich mit Ertönen der Halbzeitsirene zur 9:10 -Führung ab.

Diesen „psychologischen“ Vorteil nahm man dann auch in die 2. Halbzeit mit. So gelang es unserer Mannschaft im zweiten Durchgang von Anfang an das Spiel etwas zu stabilisieren. Mit mehr Geduld wurden die Angriffe ein ums andere Mal zum Erfolg gebracht, auch die Abwehr wusste nun die Würfe aus der zweiten Reihe sowie die wirklich guten Kreisanspiele des Gegners zu unterbinden. Und so ergab sich recht früh in Halbzeit 2 eine 3-Tore-Führung, die es jedoch ständig zu verteidigen galt. Immer wieder kam Merzig bis auf ein Tor heran und knabberte die gerade erst erarbeitete Führung ab. Und immer wieder wollte die Hektik auf das Spielfeld zurück. Nach 53 Minuten stellte sich dann wieder ein 3-Tore-Vorsprung ein und mittels eigener Auszeit konnte das Spiel für die letzten Minuten wieder beruhigt werden.

Nur in der allerletzten Spielminute ergab sich dann nochmals eine kleine Chance für die starke Heimmannschaft. Nach vergebener eigener Chance kam Merzig beim Spielstand von 20:22 wieder in Ballbesitz. Die Auszeit durch den Gegner brachte jedoch für unsere Mannschaft den letztlich größeren Vorteil. Das Abwehrbollwerk noch einmal stark und konzentriert aufgestellt, zwang man Merzig zu einem schnellen Fehlwurf, der mit einem eigenen schnellen und souverän geführten Angriff zum letzlich verdienten Spielstand von 20:23 beantwortet werden konnte. Lob an die gesamte Mannschaft, die Verantwortung übernommen hat die Ausfälle wirklich gut kompensiert hat.

Abschließend noch ein großes Dankeschön für die Unterstützung der weiblichen B-Jugend, die die Sprapazen der hektischen Anfahrt sowie eines zweiten Spiels am gleichen Tage auf sich genommen haben. Vielen Dank für gehaltene Siebenmeter, geliehene Schuhe und natürlich für die erzielten Tore.

Am nächsten Sonntag um 18:00 Uhr kommt mit der JSG Nordostsaar der Tabellenletzte der Saarlandliga zum Heimspiel nach Alsweiler. Doch auch hier sollte man sich vom Tabellenstand nicht täuschen lassen, es wird kein leichtes Spiel erwartet. Schon im Hinspiel tat man sich gegen den hoch aufgewachsenen Gegner sehr schwer und konnte erst gegen Ende des Spiels einen 2-Tore Rückstand in einen Sieg umwandeln.

Es spielten: Aline Wagner (Tor), Ana-Marija Gasparov (Tor), Denise Jung (4), Elisa Brill (5/1), Marie-Christine Krämer (5), Jacqueline Jochem, Vanessa Eckert (1), Anna Marx(1), Jana Schmidt (2), Shari Alt (1), Leah Walter, Jessica Schäfer, Lea Groß (2), Lena Ewerling (2)

Teilen:

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Trainer und Betreuer:

Trainer: Manfred Wegmann, Guido Gard, Patrick König

Spielplan der A1 Jugend

Datum Heim   :   Gast
16.09.18 15:00 Uhr HSG Marp-Alsw 24 : 21 Ott/Be/Kuh/Zei
29.09.18 14:00 Uhr TV Arzheim 29 : 25 HSG Marp-Alsw
20.10.18 16:00 Uhr JSG Mund/Rhein 20 : 23 HSG Marp-Alsw
04.11.18 16:00 Uhr HSG Marp-Alsw 28 : 28 SF Budenheim
10.11.18 14:00 Uhr Mz-Bretzenheim 30 : 26 HSG Marp-Alsw
17.11.18 18:00 Uhr HSG Marp-Alsw 21 : 22 SV Zweibrücken
08.12.18 16:00 Uhr Ott/Be/Kuh/Zei 26 : 39 HSG Marp-Alsw
20.01.19 14:00 Uhr TSG Friesenh. 33 : 22 HSG Marp-Alsw
16.02.19 16:00 Uhr HSG Marp-Alsw 22 : 17 JSG Mund/Rhein
10.03.19 16:00 Uhr HSG Marp-Alsw 27 : 32 TSG Friesenh.
17.03.19 13:00 Uhr SF Budenheim 31 : 35 HSG Marp-Alsw
23.03.19 16:00 Uhr HSG Marp-Alsw 25 : 27 Mz-Bretzenheim
06.04.19 14:00 Uhr SV Zweibrücken 25 : 24 HSG Marp-Alsw
14.04.19 14:00 Uhr HSG Marp-Alsw 31 : 28 TV Arzheim

Tabelle der A1 Jugend

Platz Mannschaft Spiele S U N Tore Punkte
1 TSG Friesenheim 14 11 1 2 497 : 391 23 : 5
2 TV Arzheim 14 9 0 5 444 : 379 18 : 10
3 SF Budenheim 14 8 2 4 432 : 416 18 : 10
4 SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim 14 8 0 6 425 : 410 16 : 12
5 SV 64 Zweibrücken 14 6 1 7 360 : 404 13 : 15
6 HSG DJK Marpingen-SC Alsweiler 14 6 1 7 372 : 369 13 : 15
7 SG Ottersheim/Bellheim/Kuhardt/Zeiskam 14 4 0 10 377 : 441 8 : 20
8 JSG Mundenheim/Rheingönheim 14 1 1 12 345 : 442 3 : 25