hsgnews
Patrick König

DJK Bundessportfest in Meppen

Am vergangenen Freitag machten wir uns mit drei Bussen aus Marpingen sowie Oberthal auf den Weg nach Meppen. Hier fand in diesem Jahr das DJK Bundessportfest statt. Die Bundesspiele finden alle 4 Jahre in wechselnden Diözösen statt, diesmal im Diözesanverband Osnabrück. Am Start waren aus unseren Vereinen insgesamt 7 Mannschaften.

Der erste Bus startete gegen 12 Uhr, die anderen beiden nach hinten zeitversetzt um allen Spielern gerecht zu werden. Durch Staus und wegen den für den Busfahrer und auch uns nötigen Pausen waren wir über neun Stunden unterwegs. Dabei war die Fahrt trotz des fehlenden Stehtisches sehr kurzweilig. Für genügend Kaltgetränke war immer gesorgt. Nach kleinen Hürden bei der Bettverteilung und einen leckeren Abendschmaus in der Nähe der Unterkünfte ging für die meisten dann zur Nachtruhe. Am Samstagmorgen ging es schon früh mit Spielen los.

Über den ganzen Tag verteilt wurde in 3 Hallen um Punkte und Tore gekämpft. Wir waren durch unseren Bus sehr flexibel mit den Fahrten zu den Hallen. Am Ende des Tages zeichnete sich schon eine positive Entwicklung ab. Die Frauen hatten noch kein Spiel verloren, die wB stand durch ein unentschieden auf Platz zwei der Tabelle. Die wA führte durch Torverhältnis die Tabelle trotz einer Niederlage sogar an!

Am späteren Abend fand die offizielle Eröffnung auf der Festwiese statt. Wie der Zufall es will, trafen sich all unsere Mannschaften im Laufe des Abends in der „Alten Wäscherei“, eine urige Kneipe mitten in Meppen. Dort wurden bis spät in die Nacht hinein noch die Taktiken und Spielzüge für den nächsten Tag besprochen.

Nach etwas kürzerer Nacht ging es am Sonntag dann um die entscheidenden Punkte. Sportlich gesehen waren wir auch sehr erfolgreich. Die Männer sicherten sich den dritten Platz. Unsere B-Jugend Mädels ließen nix mehr anbrennen und sicherten sich bereits zum Mittagsgong den Meistertitel!

Die Frauen wurden verlustpunktefrei Gruppenerster. In der anderen Gruppe sicherte sich Oberthal den Platz an der Sonne. Das saarländische Endspiel wurde dann auf Bitten der beteiligten Vereine vorgezogen – so konnte der Montag spielfrei bleiben. Sichtlich am Ende und müde setzten sich die Moskitos gegen Oberthal durch. So wurden die Frauen ebenfalls deutscher Meister.

Die weibliche A war ebenfalls auf Medaillenkurs bis eine, von uns besiegte Mannschaft, Protest einlegte. Bei dieser Gelegenheit wurde festgestellt, dass 3 Spielausweise fehlten. Die Spielerinnen waren zwar nachweislich spielberechtigt, aber das Kampfgericht entschied auf Disqualifikation der A- Jugend. Eine zwar regelkonforme, aber kleinliche Entscheidung, die dem Sportgedanken des DJK Festes widersprach.

Die andern ließen sich aber die Freude über die gewonnenen Titel nicht nehmen, und feierten die Erfolge in der Fortsetzung der vergangenen Nacht wieder in der gleichen Lokalität.

Leicht ermüdet, wegen kürzester Nacht, ging es dann am Montag auf die lange Rückreise und im Bus hieß es dann „auf Wiedersehen“ bis in 4 Jahren in Ingolstadt.

Ein großes Dankeschön noch einmal an alle Mannschaften, Helfer, angereiste Fans und sonstigen Gönner. Nicht zuletzt unseren schmerzfreien Busfahrern vom Reisebüro Dieter Schmidt, die nicht nur jederzeit pünktlich zur Stelle waren, sondern auch zu jeder Schandtat bereit waren.

Bericht: Manfred Wegmann, Patrick König

 

 

Teilen:

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email