Mannschaftsfoto HSG Moskitos Frauen 1

Bericht Frauen-1 aus der SZ vom 05.10.2016

Trotz Niederlage nicht unzufrieden

 

Handball: Hartz verliert Heimdebüt als Trainer des HSG Marpingen, sieht aber viel Positives

 

Erst ein Fehlstart und am Ende dann das fehlende Quäntchen Glück: Im ersten Heimspiel mit dem neuen Trainer Jürgen Hartz unterlagen die Oberliga-Handballerinen der HSG Marpingen-Alsweiler dem Favoriten TV Bassenheim mit 22:24.

 

Von SZ-Mitarbeiter Frank Faber

 

Marpingen. Handball-Oberligist HSG Marpingen-Alsweiler hat sein erstes Heimspiel mit Trainer Jürgen Hartz auf der Bank gegen den Favoriten TV Bassenheim knapp mit 22:24 (10:11) verloren. „Schade, wir hatten unsere Chance, haben sie aber leider nicht genutzt“, meinte Moskitos-Trainer Jürgen Hartz nach dem Schlusspfiff. In der 58. Minute verwandelte Gästespielerin Annalena Adams ihren sechsten Siebenmeterwurf und machte damit die Niederlage der Moskitos perfekt.

 

Immer wieder herangekämpft

„Das muss man richtig einordnen. Bassenheim gehört zu den drei stärksten Mannschaften in der Oberliga, dagegen haben wir ein gutes Spiel gezeigt“, war Hartz nach der Partie gar nicht mal unzufrieden. Sein Team legte allerdings zunächst einen Fehlstart hin und lag nach sieben Minuten mit 0:4 zurück. Hartz reagierte, nahm Carina Kockler aus dem Tor und ließ sein Team im Angriff permanent mit sieben Feldspielerinnen agieren. „Bei Gleichzahl hätten wir uns sehr schwer getan. Wenn mir solche taktischen Möglichkeiten zur Verfügung stehen, will ich sie auch nutzen“, begründete der 50-jährige Übungsleiter seine Maßnahme. Und die hatte Erfolg: Binnen sieben Minuten glich die HSG zum 4:4 aus. Die cleveren Gäste stellten sich jedoch schnell auf die Taktik ein und gingen wieder in Führung. Nicole Hommen markierte die 10:6-Führung für den Favoriten. Durch drei Treffer von Kreisläuferin Anna Bermann und eine Energieleistung von Steffi Schreier verkürzten die Moskitos zwar noch zum Pausenstand von 10:11, doch auch im zweiten Durchgang liefen sie immer einem Rückstand – teilweise betrug er vier Tore – hinterher.

 

Auffallend: Besonders in stressigen Situationen war der noch verlustfreie Tabellenführer immer wieder in der Lage, einen Siebenmeter herauszuholen. Die Moskitos kämpften sich zwar mehrfach wieder ran, und Nadine Klein und Lisa Meier trafen zum 21:22 (54. Minute). Im darauffolgenden Angriff hatte Meier aber Pech, als ihr Wurf vom Innenpfosten aus dem Tor prallte und die Bassenheimerinnen im Gegenzug auf 23:21 erhöhen konnten. Mit dem finalen Strafwurf von Adams stand die 22:24-Heimniederlage der Moskitos fest. „Ich habe bei unserem Spiel viele gute Dinge gesehen“, blickte Hartz künftigen Aufgaben optimistisch entgegen. Mit 2:4 Punkten belegen die Moskitos in der Tabelle Platz acht. Am kommenden Samstag, 20 Uhr, gastiert Aufsteiger HSG Hunsrück (4:2 Zähler) in der Marpinger Sporthalle.

 

Die Tore für die HSG Marpingen-Alsweiler: Anna Bermann 5, Lisa Meier 4, Sara Urhahn 4/2, Denise Jung, Nathalie Buschmann je 3, Steffi Schreier, Nadine Klein, Carolin Wegmann je 1.

Teilen:

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Trainer und Betreuer:

Trainer: Jürgen Hartz
Torwarttrainer: Dirk Wagner
Physiotherapeut: Eva Hinsberger
Manager: Reimund Klein
Betreuer: Ralf Wagner, Britta Buchholz

Spielplan der Frauen 1

EMPTY api-answer: No JSON received - is the API down? Check the URL you use in the shortcode!
Datum Heim   :   Gast

Tabelle der Frauen 1

Platz Mannschaft Spiele S U N Tore Punkte
Scroll to Top